IP-Schutzklassen im Überblick

Die Abkürzung IP steht für „Ingress Protection“ (ins deutsche übersetzt: „Schutz gegen Eindringen“)

Die Schutzklasse ist in zwei Kennziffern eingeteilt, die erste Kennziffer steht für den Schutz gegen Berührung- und Fremdkörper, die zweite Kennziffer steht für den Schutz gegen Wasser.

1. Kennziffer:

  Schutz gegen Berührung Schutz gegen Fremdkörper
0 Kein Schutz Kein Schutz
1 Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 50mm)
2 Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 12,5mm)
3 Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 2,5mm)
4 Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 1,0mm)
5 Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht Staubgeschützt
6 Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht Staubdicht

 

2. Kennziffer:

  Schutz gegen Wasser
0 Kein Schutz
1 Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen

 

Vor allem bei Außenleuchten, egal ob Solarleuchte, Wandleuchte oder Objektbeleuchtung, finden Sie bei uns jeweils über die Angabe der Schutzklasse heraus, für welche Umgebung sich ihre Verwendung eignet.


© Betterlighting Vertriebs GmbH
Hansaring 7 | 63843 Niedernberg | 06028 / 977 8000 | info@betterlighting.de
Impressum